Babymassage – Kurse für Eltern

by ue on August 29, 2010

Indische/schwedische Babymassage nach Leboyer/Schneider

Babymassage-Kurse und Einzelunterweisungen:

Bitte kontaktieren Sie mich zur Terminabsprache!
U. E. Rath, Babymassage-Kursleiterin
E-Mail: rathfamily[at]binich.net

Dein Herz soll im Einklang mit den Herzen der Erde schlagen.
Du sollst fühlen, dass du ein Teil des Ganzen bist, das dich umgibt.
(Gebet der Cheyenne)

Über die Haut, dem größten Organ, wird das Baby durch die Massage ganz angesprochen. Babys, die mit ausreichender Zuwendung, Zärtlichkeit und intensivem Körperkontakt aufwachsen, sind gesundheitlich stabil, aufgeschlossen und geistig wach.
Ein guter Weg zu diesem zärtlichen Kontakt ist die Babymassage. Durch sie gewinnen Eltern Sicherheit im Umgang mit ihrem Kind, lernen die Signale des Kindes verstehen, Eigenarten und Vorlieben wahrzunehmen und zu akzeptieren.

Für das Kind hat die Babymassage folgende Auswirkungen / Vorteile:

  • Vergnügen / Freude berührt zu werden
  • Verständigung / Festigung der Beziehung zu den Eltern
  • Geborgenheit
  • Entspannung / Beruhigung / Ruhe
  • Milderung des Geburtstraumas
  • Entwicklungsverbesserung bei Frühchen
  • Körperbewusstsein entwickeln
  • Stimulation des Nervensystems
  • Verdauungsanregung / Hilfe bei Bauchweh und Blähungen
  • Anregung des Blutkreislaufs und der Atmung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Entspannung und Lockerung der Muskulatur
  • Einschlafhilfe

„Berührt, gestreichelt und massiert werden, das ist Nahrung für das Kind, Nahrung, die genauso wichtig ist wie Mineralien, Vitamine und Proteine, Nahrung die Liebe ist.“
Frédérick Leboyer

Die amerikanische Psychologin Ruth Rice untersuchte die Auswirkungen der Babymassage und stellte fest, dass die regelmäßig massierten Kinder später ihre Muskeln besser koordinieren konnten und einen sehr zufriedenen Eindruck machten.

Die Babymassage hat ihren Ursprung in Indien. Dort wird sie von Mutter zu Tochter gelehrt. Bei uns lernt man sie meist in Kursen mit mehreren Müttern und Babys, was gleichzeitig einen Erfahrungsaustausch und das Kennen lernen von anderen Müttern ermöglicht..

„Ein Baby zu massieren ist eine Kunst, tief und aus alter Tradition.
Jeder Kunst liegt eine Technik zugrunde, die man lernen muss.
Natürlich beinhaltet Kunst viel mehr als nur Technik, und mit der Zeit wirst du zum Eigentlichen vordringen.
Aber erst musst du die Technik so vollendet beherrschen, dass du sie wieder vergessen kannst.“
Frédérick Leboyer

„Die Berührung ist die Wurzel
und so sollten wir auch mit ihr umgehen.
Wir müssen unsere Babys so nähren,
dass sie wirklich satt werden,
innen wie außen.
Wir müssen zu ihrer Haut sprechen
und zu ihrem Rücken,
denn sie hungern und dursten
und schreien genauso wie ihr Bauch.
Wir müssen sie mit Wärme und Zärtlichkeit
genug und übergenug füttern.
Denn das brauchen sie so sehr
wie die Milch.“
„Sanfte Hände“, Frédérick Leboyer

Literaturhinweise:

Frédérick Leboyer
„Sanfte Hände“
Kösel Verlag ISBN 3-466-34330-5 mit DVD-Film ISBN 978-3-466-34506-9

Vimala Schneider
„Baby – Massage“
Kösel Verlag   ISBN 3-466-34320-8

CD: „Zeit für dich!“
Mit Liedern aus meinen Kursen, bestellbar hier:
E-Mail[at]maike-toussaint.de

One comment

Bauchtanz in der Schwangerschaft

Der Schwerpunkt in diesem Kurs liegt nicht darin Choreographien einzustudieren, sondern es geht darum, die Körperwahrnehmung zu steigern.
Mit den Tanzbewegungen trainieren die werdenden Mütter alle Muskeln und Bänder, die für die Geburt wichtig sind. Die Übungen stärken die Atem-, Rücken-, Oberschenkel-, Bauch- und Beckenmuskulatur. Der ganze Körper wird dadurch beweglicher und weicher und somit gut auf die Geburt vorbereitet. Die Frauen bekommen ein besseres Körpergefühl und lernen, wie dehnbar, beweglich und ausdauernd ihr Körper sein kann.
Der Bauchtanz wirkt sich auch positiv auf das Gefühlsleben der Frauen aus und stärkt das Selbstbewusstsein. Denn an manchen Tagen fühlt man sich in der Schwangerschaft ganz schön unförmig, im Kurs kann man dieses Gefühl einfach wegtanzen.

Leitung: Manuela Cebula, Tanz- und Bewegungspädagogin

Kursbeginn: 23 .August 2012

Zeit: Donnerstags, 19:00 Uhr

Kosten: 42,00€ (7 Kurseinheiten)

Veranstaltungsort: AWO Familienzentrum Kita Kunterbunt,
Tönisvorst (Vorst), Wiemespfad 6

Anmeldung und weitere Informationen:
AWO FZ Kita Kunterbunt, Tel.: 02156/ 80511
Manuela Cebula, Tel. 02156 957 907 4
kita.kunterbunt[at]awo-kreisviersen.de, http://www.kita-vorst.de

by elayne on 05. Juli 2012 at 16:50. Antworten #

Leave your comment

Required.

Required. Not published.

If you have one.